141019 – RBFLSenna zeigt nerven!

Misslungener Europa-Auftakt at it’s best!

Nach einem misslungenem Saisonstart in Australien und Bahrain folgten zwei starke Rennen in China und Aserbaidschan. Demzufolge war die Hoffnung groß auch in Europa endlich wieder auf die Erfolgsspur zu gelangen.

“Baku war natürlich ein großartiges Rennen, wo wir sehen konnten wie stark das Auto eigentlich ist. Auch wenn ich nicht zu 100% mit meiner Leistung zufrieden war, müssen wir dieses Momentum für Europa mitnehmen. Die Ziele sind klar und offen formuliert.”

Euphorisch ging es also auch nach Europa. Gerade Spanien und Monaco sollten dem Auto liegen, was allerdings dabei heraus kam, ist mehr als nur erschreckend. “Ja wir stehen auf dem Podium. Ja wir haben weitere 15 Punkte gesammelt, aber wie es zustande gekommen ist, ärgert mich am meisten. Die Performance war besser, als die von den beiden vor mir. Aber ich hatte erneut zu viele Fehler gemacht und muss mich nun damit arrangieren. Es ist bitter, allerdings habe ich 3 Wochen Zeit um es zum einen zu analysieren und zum anderen in Monaco deutlich besser zu machen.”, so Senna direkt nach dem Rennen.

Die Vorzeichen standen gut in Monaco vor WM-Rivalen Addi ins Ziel zu kommen. “Nach so einem Rennen weiß ich nicht, wie ich mich erklären soll. Das Auto hat erneut geliefert. Ich leider nicht.”

Wie es für den Liganeuling weiter geht hat er schon klar gestellt: “Addi hat viele Punkte Vorsprung weil er einfach besser unterwegs ist und konstantere Leistungen liefert. Ich muss jetzt einfach Gas geben. Aufgeben ist keine Option. Die Ziele ändere ich auf keinen Fall!”

In zwei Wochen kann RBFLSenna den Frust in Montreal raus lassen. Bleiben wir gespannt, was dann dabei heraus kommt.

Leave a Reply