261019 -Trockenes Qualifying und verrücktes Rennen lassen Schaltkreise bei RBFLSenna durchbrennen.

Der zweite RBGRA Fahrer hatte sich einen zweiten Platz im Qualifying gesichert und sich nicht nur deswegen gute Hoffnungen für ein erfolgreiches Grand Prix Wochenende gemacht.

“Der Start verlief ordentlich. Ich hatte einen kleinen Schubser von hinten erhalten, daher musste ich die zweite Position an Patman abgeben. Ich konnte nur leider einfach nicht überholen, da der Speed auf der Geraden gefehlt hatte. In Runde vier wurde es immer schwieriger das Auto zu halten, sodass ich mich leider drehte und dabei ein Teil meines Flügels verloren habe.

“Alles schien besser zu laufen als alle Piloten auf die Inters wechselten. Der Vorteil des Regen Setups war nun auf seiner Seite. “Leider hatte ich dennoch hin und wieder Probleme an manchen vorbei zu kommen.. Als ich mich dann bis P6 vorgearbeitet habe, wollte ich wenigstens noch ein solides Resultat heraus holen. “Was Haci sich bei dem Manöver gedacht hat, frage ich mich noch immer.”

Der ToroRosso Pilot und Senna sind aneinander geraten. Dabei hatten beide Fahrer die Flügel verloren und einige Plätze. “Ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Ich war mit meinen Vorderreifen auf Höhe seiner Hinterreifen. Er zog immer weiter nach links und dann knallte es. Ich hoffe die Stewards wissen, wie sie da zu entscheiden haben.”

Trotz aller Schwierigkeiten beendete er das Rennen auf P6. “In den letzten 3 Runden machte das Getriebe nicht mehr mit. Erst viel mein zweiter Gang aus und dann hatte ich noch das” Glück” den letzten Sektor in der letzten Runde im vierten fahren zu können. Wir müssen definitiv prüfen warum!”

Der Rückstand auf Addi ist durch das Resultat weiter angestiegen. Ausserdem kommen nun Imperia und sein Teamkollege, Alex langsam aber sicher in seine Nähe.

“In zwei Wochen geht’s weiter.. Ich darf jetzt keinen Fehler mehr machen. Jammern hilft nicht!”

Leave a Reply