291019 AdalbertGammel hat Spaß!

AdalbertGammel:

Qualiergebnis: P19

Nunja, Quali halt. Keine gute Runde zusammen bekommen und damit zu Recht ganz hinten. Leider in zwei Versuchen mit ca.1,3 sek Vorsprung die letzte Schikane vergeigt.

Rennergebnis: P16

Mann, was war nicht alles los in diesem Rennen. In der ersten Kurvenkombination konnte ich ein paar Plätze gut machen, wurde dann sehr unsanft von Ritti überholt, der sich aber gleich entschuldigte und fand mich dann auf P17 zwischen Blood und Tom wieder, wo ich mich erstaunlicherweise ein paar Runden halten konnte.

Aufgrund von fehlender Konzentration machte ich einige kleine Fehler, sodass ich dann nach sechs Runden doch wieder ganz hinten war.

Nachdem alle auf Inters gewechselt hatten, war ich in Runde 14 auf P14 und hatte meine erste Überrundung in der GRA, bei der ich nicht das „Opfer“ war. Gun machte fair Platz und konnte mein Tempo mitgehen, sodass ich lange darüber nachdachte, ihn wieder vorbei zu lassen, aber wegen diverser Fehler von uns beiden kam es anders.

Der zweite Stint war für mich richtig toll, da ich das Tempo der meisten um mich herum einigermaßen mitgehen konnte. So gab es immer wieder Positionverschiebungen im hinteren Mittelfeld, was sehr spannend war.

In Runde 24 wurde ich dann das erste Mal überrundet. Beeindruckend, wie die Spitze fehlerlos ihre Bahnen zieht. Eine Runde später war dann leider für meine Teamkollegen das Rennen in der „wall of champions“ zu Ende.

In Runde 30 wurde ich auf Start/Ziel von Luxe überholt. Er kam besser aus der Schikane und hatte mit DRS natürlich die besseren Karten. Völlig unverständlich für mich, warum er mich dann noch berühren muss, obwohl ich ganz rechts bin. Wenige Runden zuvor konnte Toaster ohne Probleme vorbei fahren.

Danach wurde es etwas ruhiger. In Runde 38 machte ich einen Fehler beim Herausbeschleunigen, der mich drei Positionen gegen Tom, Enzio und Patoullix kostete und mich auf P17 zurückfallen ließ. Aber toll, dass es mal am Ende des Feldes noch so knapp zuging.

Dann musste ich mich gegen Blood verteidigen, der zwar weit hinter mir war, aber etwas schneller fahren konnte als ich.

In Runde 62 dann das Unfassbare: mein Fernseher blendete mir über das ganze Bild irgendsoeinen doofen Text ein. Ich hatte die FB nicht zur Hand und musste erst aufstehen, was ewig lange dauerte. Zum Glück passierte das auf der Geraden und nicht in einer Kurve, dennoch konnte Blood dadurch an mir vorbei und ich war mal wieder letzter und musste auch noch die dritte Rund an die Spitze abgeben.

Trotzdem ein tolles Rennen für mich. Ich hatte eine Menge Spaß und darum geht es ja.

Für Frankreich freue ich mich auf Shoked und Gun, das könnte enge Gefechte zwischen uns geben.

Vielen Dank AdalbertGammel für das kurze Statement.

Leave a Reply