07012020 Adalbertgammel holt Punktet! Force India am Start mit Pech.

Adalbertgammel holt Punktet!

Force India am Start mit Pech.

Adalbertgammel sagte dazu:

Guter Start, ich konnte meine Position halten. Als ich dann in die erste Kurve einlenken wollte, knallte mir plötzlich ein anderes Auto in die Seite und ich fand mich mit angeditschtem Frontflügel im Gras wieder.

Wieder auf der Strecke entschied ich mich, weiter zu fahren ohne die Nase zu tauschen, um nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Nach ein paar Runden traf ich auf meinen Teamkollegen, der bereitwillig Platz für mich machte. Ich dachte, er hätte ein Problem, weil er schneller als ich fahren kann, bis ich feststellte, dass ich ihn überrundet hatte. Natürlich klebte er mir nun im Heck und ich ließ ihn wieder vorbei. Er konnte sich auch schnell von mir absetzten.

Danach ist nicht mehr viel passiert. Ich fuhr ein einsames Rennen und wurde nur hin und wieder überholt/überrundet.

Wegen des gelben Flügels ging ich schon nach elf Runden zum ersten mal an die Box und holte mir Mediums und eine neue Nase.

Dann begann mein eigentliches Rennen. Mit frischen Reifen und gewohntem Abtrieb konnte ich den gesamten zweiten Stint sauber durchbringen, ohne irgendeinen Zwischenfall.

In Runde 40 ging ich das zweite mal an die Box und bekam wieder frische Mediums. Direkt hinter mir war nun Blood, der mir schon in Österreich das Leben schwer gemacht hatte. Es hat mich sehr viel Konzentration gekostet, ihn nicht näher kommen zu lassen und ich hatte große Angst, dass das nun bis zum Ende so weiter gehen würde. Doch dann fuhr Blood irgendgwann in die Box und ich war wieder allein unterwegs.

Auch der dritte Stint gelang mir ziemlich gut und so konnte ich ohne weiteren Zwischenfall das Rennen beenden.

Fazit:

Das erste Rennen für mich, in dem ich kein einziges mal selbstverschuldet die Strecke verlassen habe. Ich konnte die Konzentration halten, was sich dann glücklicherweise mit den ersten Punkten der Saison bezahlt machte.

Leave a Reply